Deine tägliche Prise Dänemark: Die Farben von Rubjerg

Stille senkt sich über den Sand der Rubjerg Knude. Die vom Wind verbogenen Bäume und Büsche färben sich zuerst hellrot, werden dann immer dunkler und fangen fast an zu brennen, bevor sich die Bläue der Nacht über die weite Landschaft hinter der großen Wanderdüne legt.

Am Himmel findet der stille Aufruhr der Farben seine Fortsetzung, wenn im Westen das letzte Brennen im Himmel erlischt und im Osten die Abendröte über den Horizont steigt. Über mir senkt sich tiefes Blau über das Firnament, bis endlich die Schwärze der Nacht hindurch dringt.

Kurz davor entstand dieses Bild, auf dem Rückweg einer Wanderung rund um den alten Leuchtturm, der dem Ansturm von Sand, Wind und Wetter widerstanden hat.

Hier sind alle Tagesbilder zu finden.

Mehr Dänemark gibt es bei Meermond, bei der ich auch mitarbeiten darf.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.